Seite wählen

Albanien rückt näher – nautisch gesehen ….

Die albanische Küste war lange Zeit ein verbotenes Revier, und so wurde sie von den Yachties auf ihren Kursen zwischen Kroatien und Griechenland meist gemieden. Mit dem Effekt, dass man eigentlich kaum etwas über sie wusste. Das änderte sich in der letzten Zeit, Yachten konnten die Küste befahren, und die erste Marina wurde schon vor einigen Jahren von italienischen Investoren bei Orikum (südlich Vlorë) im klassischen mediterranen Stil errichtet und betrieben.

Inzwischen hat auch die albanische Regierung den Wirtschaftsfaktor „Nautischer Tourismus“ erkannt, und sie ist bereit, seine Entwicklung im eigenen Land zu unterstützen. Dazu wurden unter anderem „Sailing Directions“ verfasst (ed. 2016/17), die in albanischer und englischer Sprache vorliegen. Dieser nicht im Handel verfügbare Band steht jetzt zum Download (158 Seiten) bereit (siehe unten). Er ist sehr stark auf die Belange der Sportschifffahrt ausgerichtet, denn er beschreibt neben den großen Häfen auch die Buchten und Ankerplätze an der ganzen Küste, wobei die Angaben durch eine Vielzahl von sehr guten Farbfotos ergänzt werden. In einem besonderen Kapitel werden das Klima und die großräumigen Wetterbedingungen beschrieben, und die speziellen Wetter-Erscheinungen an einzelnen Küstenstrichen sind ortsbezogen erwähnt und kommentiert.

Weiterhin ist 2019/2020 ein aktuelles albanisches Leuchtfeuerverzeichnis erschienen, das – entgegen dem amtlichen britischen Verzeichnis – auch alle Leuchttonnen enthält. Die Angaben dieses Leuchtfeuerverzeichnisses
wurden in das Leuchtfeuerverzeichnis „Adria“ eingearbeitet und stehen, aktualisiert bis 7/2020, in deutscher Sprache ebenfalls zur Verfügung. Um diese Informationen den deutschsprachigen Wassersportlern zugängig zu machen, ist es der Informationsstelle Mittelmeer München mit Unterstützung der Wirtschaftsabteilung der Deutschen Botschaft in Tirana gelungen, diese umfangreichen Unterlagen zu erhalten und sie mit Genehmigung des albanischen Hydrographischen Instituts zu veröffentlichen. Dabei wurden sie um

  • notwendige Informationen der Deutschen Botschaft in Tirana zu den albanischen Corona-Vorschriften,
  • die nautischen Einklarierungs-Vorschriften,
  • einer Übersetzung des Leuchtfeuerverzeichnisses,
  • Angaben zu Wetterberichten (Frequenzen und Sendezeiten), Rufnummern der Hafenämter und Küstenfunkstellen
  • Seenot-Telefon-Rufnummernummern,
  • Angaben zu Sperrgebieten an der albanischen Küste,
  • ein Seekarten-Verzeichnis und
  • die Anschriften der diplomatischen Vertretungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz in Albanien ergänzt.

Abschließend folgt eine Quellen-Liste von Erfahrungsberichten aus der nautischen Fachpresse über Törns an der albanischen Küste, teils jüngsten Datums, die einen persönlichen Eindruck über „Land und Leute“ in diesem
Revier vermitteln können.

Änderungen der Vorschriften oder Ergänzungen zu diesen Informationen werden nach Eingang auf der gleichen Seite veröffentlicht

112 Downloads